Nach 10 Jahren war es wieder soweit. Der Burschen- und Mädchenverein feierte 60-jähriges Bestehen. 2 Jahre zuvor begann der Festausschuss mit der Planung. Zu Werbezwecken wurde schon an den Faschingszügen in Dachau und Markt Indersdorf mit dem Thema „Eisenhofen und der Summer of Love“ teilgenommen. An den Ortseinfahrten von Eisenhofen und Hof wurden große Wilkommenstafeln mit dem Programm des Gründungsfestes aufgestellt. In die umliegenden Ortschaften stellten wir Werbetafeln. Am Petersberg entstanden zwei große Strohmenschen, die vom Mädchenverein mit Lederhose und Dirndl eingekleidet wurden. Ebenfalls stellten wir am Acker am Petersberg einen Großenschriftzug mit „Eisenhofen 2013“ auf. Dieser Schriftzug in Hollywoodlettern wurde in der Freinacht von Unbekannten in „Ei ohne Senf 2013“ umgebaut und schaffte es sogar in die BILD-Zeitung. Zwei Wochen vor dem großem Fest starteten die Aufbauarbeiten. Die Halle vom Fischer Xare wurde komplett ausgeräumt. Wagen mit Weißbierbar- und Schnapsbar, sowie der Tanzbodenhänger wurden herangeschaft. Von Welshofen wurden auch noch viele Barteile ausgeliehen. Man muss erwähnen, dass die Halle von den Burschen unter Leitung von Andreas Wallner neugestrichen wurde und somit in neuem Glanz erstrahlte. Ebenfalls wurde hinter der linken Gibelseite der Halle ein ca. 400 qm großes Areal, mit Hilfe von Radlader und LKW eben gemacht und aufgekiest. Dort sollte eine Woche später ein Zelt aufgestellt werden. In der Festhalle wurden weiße und blaue Schmuckbanner aufgehängt. Die Schnapsbar wurde aufgebaut und die Fenster bekamen von den Mädchen weißblaue Vorhänge. Einige mutige Burschen übernahmen die Hallewache. Wobei sich Tobias Pfisterer als „Mr. Hallenwach“ mit Schäbahund heraus stellte. Ebenfalls konnte in der Halle mit einigen hundert Zuschauern das Champions League Finale – Bayern gegen Dortmund – verfolgen. Nun war es soweit! Der erste Tag des Gründungsfestes stand an! Leider machte uns das Wetter an diesen Tagen einen Strich durch die Rechnung. Der erste Abend wurde mit Spannung erwartet. Wie es so Brauch ist zog der Burschen- und Mädchenverein am Kriegerdenkmal vorbei. Dort wurde zusammen mit den Patenvereinen aus Welshofen den Verstorbenen Soldaten beider Weltkriege und den verstorbenen Mitgliedern des BV/MV eine Schweigeminute abgehalten. Mathias Schöngruber legte aus diesem Anlass einen Kranznieder. Da Huawa da Meier und I hatten ihren Auftritt. In der sekundenschnell ausverkauften Halle tobte der Bär! Draußen regnete es in Strömen was aber der Stimmung keinesweges etwas ausmachte! Als der Kabarettabend beendet war feierten ein paar Gäste noch in der Schnapsbar bis in die frühen Morgenstunden. Das Technik-Team von HMI feierte auch! Zur Verwunderung aller Beteiligten wurde deren Fahrzeug gestohlen. Was natürlich für noch mehr Aufregung unter den Tagen sorgte. Schließlich wurde der Jeep mit Hilfe von Polizei am nächsten Tag in der Nachbarortschaft gefunden und von Stefan Böck und Sylvia Hillreiner kostenfrei nach Rosenheim verbracht. Der erste Abend des Gründungsfest war anstrengend aber er konnte reibungslos und ohne Probleme bewältigt werden. Dieser Abend bleibt für uns alle in sehr guter Erinnerung. Am nächsten Morgen räumte man die Bierbänke aus der Halle und bereitete alles für den Auftritt der BAnanafishbones und Stefan Dettl vor. Die zahlreichen Zuschauer feierten ausgelassen durch exzellente Bühnenshow von den Bananafishbones und Stefan Dettl. Die Interviews und Kameraaufnahmen sprechen für sich! Doch das Wetter wollte einfach nicht mit Spielen! Alle Hoffungen beruhrten nun auf den Festsonntag zu dem der BV/MV zahlreiche Vereine angeladen hatte. Nun regnete es in Strömen! Hochwasserwarnung! Eisenhofen im Ausnahmezustand. Das Wasser ergoss sich nur so aus heiterem Himmel auf Eisenhofen. Es konnte kein Festgottesdienst im freien stattfinden und auch der Festumzug viel buchstäblich ins Wasser! Nun mussten alle Burschen zusammenhalten und kurzer Hand die ganze Veranstaltung auf „indoor“ umbauen! Selbst der Fahneneinzug musste improvisiert werden. Jedoch: Die Stimmung in der Festhalle war am toben! Ausgelassenheit und Heiterkeit bestimmten den Tag! Mit überragender Musik vom LIVE SOUND TEAM war die Menge in der Halle am Kochen! Als nun alle Gastvereine eingezogen waren und die Erinnerungsgeschenke am Ende des Ganges entgegennahmen kam zum Schluss der Patenverein aus Welshofen und abschließend wir! Es war ein tolles Bild zwischen der Menschenmenge die Fahen des MV und BV durchMonika Pfisterer und Stefan Böck geschwenkt zu sehen. Vom Patenverein erhielten wir eine Hochzeitsbaumaufstellmaschine welche zugleich in der Halle vorgeführt wurde. Alles in einem war dieses Gründungsfest in jeder Hinsicht überragend! Ob Bands oder der gesamte Ablauf! Wiedereinmal hat der BV Eisenhofen gezeigt, dass er herrvoragend zusammenhalten und arbeiten kann. Schließlich bleibt uns allen das Gründungsfest in aller bester Erinnerung.